Vision

Das Weltenwandler-Netzwerk will angesichts der bedrohlichen Weltlage mitwirken, um den notwendigen „großen Wandel“ zu schaffen (vom Haben zum Sein, Zivilgesellschaft, Agenda 2030, Geschwisterlichkeit, Bewusstseinsseele, Kultur des Herzens, vom Ego/Ich zum Selbst). Diese postmaterialistische Transformation kann jedoch nur erreicht werden, wenn sämtliche Strömungen in gegenseitiger Toleranz zusammenwirken. Die Weltenwandler-Initiative will einen „interspirituellen Runden Tisch“ bilden, um gemeinsam innovative, nachhaltige „Wandel-Projekte“ anzustoßen.

Association

Die Weltenwandler-Association ist ein auf Co-Creation basierendes, freies Aktionsbündnis, ganz ohne formalrechtlichen, wirtschaftlichen und formellen/bürokratischen Rahmen. Wir nutzen agile, kollaborative, inspirative Methoden (Wisdom Council, World Cafe, Zukunftskonferenz, BarCamp, Dragon Dreaming, Scrum, Holokratie, Konsens….)

Geschichte

Die Weltenwandler-Initiative ist aus einer Vision entstanden, die Mitstreiter im Umfeld der Organisation EOS-Erlebnispädagogik miteinander geteilt haben. EOS steht für den Impuls „Kultur des Herzens“ und zählt heute die den führenden Einrichtungen für Erlebnispädagogik in Deutschland. 2015 erfolgte die Umstellung der Organisation (ca. 50 feste, über 100 freie Mitarbeiter) auf Holokratie und Heterarchie (TOP 3 Arbeitgeber in Deutschland, Bereich Mittelstand / Bildung).

Im Jahre 2019 gelang es, einen ehemaligen Standort von Schule Schloss Salem zu erwerben. Das Schloss Hohenfels am Bodensee wird von EOS für die Aktivitäten der Weltenwandler-Gemeinschaft zur Verfügung gestellt und ist somit einer der Standorte von Weltenwandler.

Mitglieder

Das Herzteam der Weltenwandler besteht aus einem Kreis von Initiatoren. Die Freunde der Weltenwandler-Association treffen sich aktuell monatlich zu einem Meetup auf Schloss Hohenfels (ca. 60-100 Teilnehmer, wachsend).

In 2020 können darüber hinaus auch Netzwerke von Kooperationspartnern und Förderern entstehen.